Unfallersatzwagen

Wenn Sie schuldlos in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, haben Sie gegenüber dem Schädiger und der gegnerischen KFZ-Haftpflichtversicherung gesetzlich gewährleistete Ansprüche, über die wir sie gerne informieren wollen:

  •   Grundsätzlich besteht der Anspruch auf Ersatz aller Kosten der Schadensbehebung.
  • Sie sind frei in der Auswahl der Reparaturwerkstatt, des Gutachters, des Rechtsanwaltes, der Autovermietung etc.
  • Sie sind der gegnerischen Versicherung nicht dazu verpflichtet irgendwelche Anweisungen zu holen. Keine gegnerische Versicherung hat Ihnen irgendwelche Vorschriften zu machen.
  • Sie dürfen immer einen Mietwagen mieten, der vom Typ und der Klasse ihrem Fahrzeug gleicht
  • Es sind grundsätzlich alle Kilometer im Mietpreis enthalten
  • Sie brauchen sich nicht auf ein Taxi oder öffentliche Verkehrsmittel verweisen zu lassen.
  • in Abzug für sogenannte Eigenersparnis infolge Nichtbenutzung des eigenen Fahrzeuges fällt erst bei längerer Mietdauer (ca. 10 Tage) an. Dann darf die Eigenersparnis maximal 3% betragen.
  • Sie haben das Recht, einen Mietwagen bei der Autovermietung Ihres Vertrauens anzumieten und brauchen keine Preisvergleiche anzustellen, wenn die Mietwagenpreise dieser Firma nicht deutlich das Marktübliche übersteigen.